Die Vereinssportseiten für Pforzheim [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tennis
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
American Football: (Pforzheim Panthers)
 
Panthers holen zum ersten Prankenschlag aus

Die Rahmenbedingungen stimmten, unter strahlend blauen Himmel und frühlingshaften Temperaturen empfingen die Pforzheim Panthers vor ca. 100 Zuschauern ihren Gegner aus Heilbronn. Die optimalen Bedingungen machten sich die Pforzheimer gleich zu Nutzen und eröffneten die Partie mit einem tief in die gegnerische Spielhälfte getragenen Kick-Off Return durch W. Schander. Auf Seiten der Pforzheimer war man gespannt was man von dem Gegner aus Heilbronn erwarten durfte, die Salt Miners spielten in der vergangenen Saison in der nächst höheren Verbandsliga. Die Offense der Panthers begann somit und ließ sich an diesem Nachmittag auch nicht beeindrucken und spielte konzentriert ihren Spielplan durch. Quarterback B. Weiss schickte immer wieder seine Runningsbacks auf die Reise durch die gegnerischen Reihen, und diese verstanden unterstützt durch kraftvolle Blocks ihrer starken Mannschaftskameraden, der Offense Line, für großen Raumgewinn für die Panthers zu sorgen. Es war an diesem Tag auch das Laufspiel das die Punkte auf der Punktetafel brachte, so waren es D. Zeller, A. Beganovic, W. Schander und B. Weiss die für die Touchdowns sorgten. Die Defense aus Heilbronn versuchte, vor allem im zweiten Spielabschnitt immer wieder den Panthers Quarterback unter Druck zu setzten, doch Weiss schaffte es zusammen mit seinen Mannen immer wieder eindrucksvoll die richtigen Akzente zu setzen. Nahtlos in die hervorragende Leistung der Angriffsformation der Panthers, fügte sich der andere Mannschaftsteil, die Defense, ein. Die Panthers ließen dem sehr lauforientierten Spielsystem der Heilbronner keine Möglichkeit zur Entfaltung. Die Defense Line um Defense Captain T. Wenz zeigte sich sehr gut aufgelegt und schaffte es immer wieder den Heilbronner Quarterback unter Druck zu setzen und die Runningbacks zum richtigen Zeitpunkt zu stoppen. Schafften es die Salt Miners doch einmal sich näher an die Endzone der Panthers heran zu arbeiten, sorgte Safety T. Richter dafür, jede aufkeimende Euphorie der Salt Miners mit harten und konsequenten Tackles zunichte zu machen. Trotz aller Härte verlief das Spiel mehr als fair und man sah auch anhand der Strafen, Pforzheim 10 Yards und Heilbronn 15 Yards, das sich beide Teams den nötigen Respekt zollten.
Nach diesem mehr als gelungenen Auftakt reisen die Pforzheim Panthers am 06. Mai zu ihrem ersten Auswärtsspiel zu den Rottenburg Red Knights. Die Fans der Panthers dürfen sich jetzt schon wieder auf das nächste Heimspiel am 12. Mai freuen.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 9195 mal abgerufen!
Autor: maop
Artikel vom 22.04.2007, 14:48 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5501 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 10.04. (Pforzheim Panthers)
Haben die Panthers ihre Hausaufgaben gemacht?
- 04.03. (Pforzheim Panthers)
Finetuning beginnt
- 26.09. (Pforzheim Panthers)
Junior Panther starten in die Saison
- 17.09. (Pforzheim Panthers)
Pforzheim Panthers sind Meister!
- 10.09. (Pforzheim Panthers)
Pforzheim Panthers schlagen Ulm Sparrows 38:0
- 06.08. (Pforzheim Panthers)
Pforzheim Panthers weiterhin nicht zu stoppen
- 30.07. (Pforzheim Panthers)
Pforzheim Panthers schlagen den Tabellenführer Biberach Beavers
  Gewinnspiel
Aus welchem Land stammt die dominierende Skifahrerin dieses Winters Janica Kostelic?
Slowenien
Serbien
Kroatien
Bosnien Herzegowina
  Das Aktuelle Zitat
Horst Szymaniak
Ein Drittel? Nee, ich will mindestens ein Viertel.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018